Sonntag, 30. November 2014

Swatching Sunday #30: Maybelline Be Brilliant Kollektion

Vor kurzem hatte ich wieder das Glück, Maybelline New York Lacke testen zu dürfen, dieses mal aus der Be Brilliant Collection.

Leider habe ich es verpasst, die Lacke im Karton abzufotografieren. Ich habe nämlich die Vinyl Maybelline Lacke in den Karton getan, weil deren Originalkarton schon nicht mehr so schön aussah. Deswegen schaut euch doch die Lacke bei der lieben Joaquina an. Sie hat auch ein paar andere Swatches gemacht.

Swatches und ein NotD habe ich aber selbst für euch.

Im Karton enthalten waren folgende vier Lacke:
  • 418 light it up
  • 419 spark the night
  • 420 skyline blue
  • 421 purple dazzle

Reihenfolge wie oben in der Liste. Ohne Basisfarbe kann man deutlich sehen, dass manche der Lacke eine jellyartig, leicht eingefärbte Base haben. 418 light it up ist der einzige Lack mit durchsichtiger Base. Spark the night hat eine ganz leicht gräuliche Base, sieht man aber nicht so viel von.
Bei skyline blue und purple dazzle dagegen muss man schon besser aufpassen, was für eine Basisfarbe man verwendet. Grade bei hellen Farben könnte was komisches bei rumkommen.

Da die farbigen Bases sehr sheer sind, sind die meiner Meinung nach ausschließlich als Topper geeignet. Den Anteil an Glitter/Pailletten im Lack finde ich vollkommen angemessen, alle meine Swatches sind mit je einer Schicht entstanden.

Außerdem habe ich die Glitzerlacke noch auf Schwarz (Essie Licorice) geswatched, weil ich normalerweise finde, dass solche Paillettenlacke auf dunklen Farben wirklich gut zur Geltung kommen.


Reihenfolge wieder wie oben. Ich muss ehrlich sagen, ich bin von den geringen Unterschieden etwas enttäuscht, bei den Lacken macht wohl definitiv die Jellybase die Besonderheit der Lacke aus.

Skyline blue hatte ich mir zufällig, kurz bevor das Päckchen kam, selbst gekauft. So darf mein zweiter davon und auch noch ein anderer der Lacke bei meiner Bloggerfreundin Steffi zu Weihnachten einziehen (nein, kein Spoiler, ist schon abgesprochen :P)

Insgesamt finde ich die Lacke hübsch, man muss allerdings vorher überlegen, was für Farbcombis man machen kann. Auf Dunkel kommen die Unterschiede nicht so zur Geltung, auf Hell könnte man durch die Jellybases Probleme mit der Gleichmäßigkeit bekommen.

Deswegen bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe für mein Nageldesine eine dunkle Base genommen: Essie Wicked


Auf Wicked seht ihr skyline blue in zwei Schichten. Doppelt aufgetragen finde ich ihn auch auf einer dunklen Farbe wesentlich aussagekräftiger, als auf den Swatches.

1 Kommentar:

Russkaja hat gesagt…

Auf dem schwarzen Nagellack gefällt mir das Ergebnis sehr gut, solo würde ich sie eher nicht tragen, nur mit einer deckenden base :D

Viele Grüße
Russkaja