Sonntag, 28. Juni 2015

Swatching Sunday #34: Bio Sculpture Gel Nail Polish

Ihr Lieben,

vor einer Weile wurde ich ausgewählt, Nagellack für Bio Sculpture zu testen. Wenn ich mich recht erinnere, konnte man sich auf Facebook dafür bewerben.
Dass ich in Mailkontakt war, ist schon eine Weile her. Ich hatte es fast schon wieder vergessen, bis mich dann vor kurzem ein Päckchen mit Testlacken erreichte.


Ich hatte als Präferenz angegeben, dass ich gerne Lacke der Fantasy Collection (34,95€) testen würde, von der ihr oben die komplette Box seht. Dazu hab es einen Lavender Base Coat  (16,66€) und Mini Haribos.


Die Marke war mir zunächst unbekannt, bis ich irgendwie über Facebook darauf stieß, glaub ich. Ich hatte mir dann die Fantasy Sachen ausgesucht, weil die Farben mit dem metallischen Schimmer ("sheen") interessant aussahen.

Auf den folgenden Swatches trage ich als Base zwei Schichten Spin the Bottle von Essie. Darauf seht ihr je zwei Schichten der Lacke. Dass sie sheer sein würden, vermutete ich schon bei "A third layer may be applied if a darker, denser coverage is required."


Die Lacke haben einen schönen metallischen Schimmer, sind aber je nach Farbe leider nicht unbedingt gleichmäßig aufzutragen.
Je nach Farbe? - Ja, denn die Lacke hatten zweierlei Pinsel! Lila und Silber haben nämlich dünne Pinsel, die restlichen Lacke inklusive dem Base Coat haben dicke Pinsel. Das hat mich ehrlich gesagt ganz schön irritiert. Ich finde es auch ein bisschen schade. Der dicke Pinsel gefällt mir gut, allerdings finde ich es befremdlich, Lacke einer Collection mit verschiedenen Pinseln auszustatten und mir ergeben sich auch keinerlei sinnvolle Gründe dafür. Ist wohl ein Fehler in der Produktion. An sich kein Drama, weil mit beiden Pinseln gut zu lackieren ist, aber rein optisch sollte eine Box einheitlich sein.


Auf dem Nudeton gefällt mir nur das Silber richtig gut. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die anderen Lacke auf einem jeweils farbähnlicheren Lack gut aussehen könnten.


Dass die Lacke sheer sind, ist ja deutlich. Allerdings bin ich der Meinung, dass sie mit drei Schichten niemals decken können. "Darker, denser" ja, aber eben nicht deckend. Damit ist aber klar, dass es sich um eine Effekt Top Coat Reihe handelt, zumindest definiere ich es nun mal einfach so, da sie solo vermutlich untragbar sind (gefühlte drölf Schichten oder so?).

Nun kamen die meisten Farben ja auf einer hellen Base nicht so zur Geltung. Da ich aber bei Schimmer und Glitzer oft finde, dass sie auf einer dunklen Farbe besser aussehen, habe ich 190 Free Imagination mal in zwei Schichten auf Schwarz lackier. Nachdem die Swatches also eher ernüchternd aussahen, folgt nun der WOW-Effekt! Man muss lediglich aufpassen, dass man vorsichtig lackiert, sonst wird es leicht streifig. 


Wundert euch nicht über die verschiedenen Nagelformen. Das Swatchen ist schon etwas her, das komplette Design aktueller.

Den Lavender Base Coat möchte ich dauerhaft auf Herz und Nieren testen, deswegen kann ich dazu noch kein Urteil abgeben. Ich habe mir aber ganz fest vorgenommen, die Lacke nochmal mit farbigen Bases zu testen.
Beim Swatchen dachte ich erstmal: "Ohwei, das ist ja mal gar nichts..." und dann habe ich einen Weg gefunden, die Lacke wunderbar zum leuchten und zur Geltung zu bringen!

Fazit: Die Preise der Lacke sind definitig nicht günstig. Mich haben die Pinsel etwas gewundert, aber auf schwarzer Base war ich dann doch augenblicklich verliebt! In den Flaschen sieht der Lack toll aus, die Swatches haben mich enttäuscht, aber auf dunklem Lack war es dan BÄÄÄM!

Kennt ihr die Marke schon und wie gefallen euch die Swatches und vor allem das Ergebnis auf Schwarz?

Eure Bianca

Kommentare:

gepunkteter.nagellackblog hat gesagt…

Wow. Auf schwarz sieht der ja toll aus!

Schminktussi hat gesagt…

Auf Schwarz sieht der Lack ja echt klasse aus :)

Strawbeautiful hat gesagt…

Die Marke hat mir bis jetzt überhaupt nichts gesagt. Fand die Farben ohne schwarze Base auch schon ganz schön, aber mit schwarz drunter sehen die ja nochmal um einiges besser aus!