Montag, 12. Mai 2014

Ungewollte Werbung und Links in Kommentaren

Heute geht es um ein Nicht-Beautythema. 
Bei anderen Bloggern und auch bei mir lese ich oft "Pseudo-Kommentare". Damit meine ich kurze Kommentare, wie zB "hübsch" oder ähnliches, dahinter dann der eigene Bloglink geknallt und fertig.

Wie lieblos ist das denn bitte?
Ich denke, das ist eine Sache, die jede von euch kennt. Viele interessieren sich gar nicht richtig für die Posts, unter denen sie kommentieren und das finde ich total schade. 

Ich muss zugeben, als ich noch ein ganz kleiner Blog war, vor über zwei Jahren, da kann es sein, dass ich sowas auch gemacht habe. Ich bin mir aber nicht mehr sicher.
Inzwischen mache ich es definitiv nicht mehr! Manchmal schreibe ich auch nur kurze Kommentare, zB "Sieht einfach top aus" oder "steht die perfekt" etc, wenn es einfach der Wahrheit entspricht und keiner weiteren Erklärung bedarf. Aber diese ungefragte und ungewollte Werbung oder Verlinkung nervt doch, wenn sie nur stattfindet, um auf sich selbst aufmerksam zu machen.

Ich schaue mir gern die Blogs meiner Leser und Kommentierer an, meist sind es ja Leute mit Blogs, die auch relevante Themen für mich behandeln. Da braucht man nicht extra noch Werbung für sich selbst zu machen. Ganz im Gegenteil: Ich schau mir lieber einen Blog an, der nicht in jedem Kommentar für sich selbst wirbt, den die Bloggerin schreibt.
Ich finde, das ist Lesergeilheit und nicht, weil man sich wirklich dafür interessiert hat und gerne kommentieren wollte.

Außerdem ist es Spammerei. Ich überlege schon immer, ob ich diese Kommentare überhaupt freischalte. Bisher mache ich es, aber ein bisschen schade finde ich es dennoch jedes mal.

Wer einen guten Blog hat und sich gut vernetzt, braucht nicht überall seinen Link zu spammen. Wer relevante Tags oder Hashtags setzt und eine gute Qualität von Bild und Text hat, dazu ein ansprechendes Blogdesign, der sollte einfach warten, bis die Leser von selbst kommen. Und wenn nicht, dann ist es eben so. Nicht jeder Blog explodiert so sehr wie andere.

Ich hätte natürlich auch immer gern viiiiiel mehr Leser. Mehr ist doch immer cool. Aber ich bin froh über jeden einzelnen von euch und schätze eure Treue und eure Kommentare, wenn sie von Herzen kommen oder ehrliche Kritik äußern.
Ich setze meine Links nur da, wo es erwünscht ist, zB in bestimmten Facebook Gruppen oder eben Posts von mir selbst bei Twitter oder Facebook.
Ich kann ja verstehen, dass man seinen Fußabdruck überall hinterlassen will. In einem bestimmten Ausmaß und an den richtigen Stellen habe ich auch überhaupt kein Problem damit, mache ich schließlich auch. Aber man muss doch nicht an jeden Kommentar, den man schreibt, seinen Bloglink hinten dran knallen, oder?
Das nervt doch irgendwann nur noch, oder?
Und dann klicke ich umso weniger auf den Link.

Ich verurteile nun keinen, der nur kurze Kommentare schreibt. Wie gesagt, manchmal braucht es einfach nicht mehr. Aber ich finde es nicht nett, wenn man nur einen Kommentar hinterlässt, um für sich selbst zu werben.

Wie seht ihr die ganze Sache?

Eure Bianca

Kommentare:

Chloé hat gesagt…

Darüber habe ich auch schonmal geschrieben, als ich beschlossen habe, meine Kommentare zu moderieren. Ich schalte diese Kommis nicht frei, da ich auf meinem Blog nur Kommentare mit Bezug zum Post will. Sowas wie "hey schöner Blog, was hältst du von gegenseitigem Verfolgen?" wird bei mir garnicht erst durchgelesen. Sondern gleich gelöscht.

Schade finde ich, dass ich eigentlich beim Kommentarfenster sogar hingeschrieben habe, dass diese Kommentare nicht freigeschaltet werden, und sie trotzdem immer wieder vorkommen. Daran merke ich dann, wie wenig mein Blog manche Leute interessiert.

Toll, dass auch du darüber sprichst!

♥, Chloé

getlacky hat gesagt…

Hi, ich kann das gut verstehen. Ich habe das mit dem Link nur mal eine kurze Zeit gemacht um auf ein Gewinnspiel aufmerksam zu machen. Vorher und nachher war das dann auch wieder weg. ^^ Ich habe schon Kommentare gesehen, da sieht man richtig das sich der Beitrag gar nicht durchgelesen wurde. Das war immer sehr skuril. O_o Aber jeder will ja einfach Follower haben. Gerade am anfang war ich so motiviert und hatte so einen Riesen Bock auf das Ganze Beauty geblogge das ich mir mega Stress gemacht habe. Inzwischen freue ich mich auch über eine handvoll Leser und blogge auch einfach mal für mich. ^^ Lg Rouge

Sorriso hat gesagt…

Ich mag diese Kommentare mit keinerlei Bezug zum Post, aber dicker Werbung auch nicht und schalte diese dann gar nicht frei. In meinen Anfangszeiten hinterließ ich zwar auch den Link zu meinem Blog, aber zuvor kommentierte ich in Bezug auf den Post der Verfasserin. Jeder freut sich über nette Kommentare, also halte ich mich auch daran.

Bla Blablu hat gesagt…

Ich gebe dir da recht und kann verstehen, dass es echt nervig ist, wenn man sich sehr viel Mühe für einen Post macht und seine Zeit darin investiert und am Ende nervige lieblose Kommentare erhält, in denen nur Werbung gemacht wird. Ich habe selbst keinen Blog, lese aber sehr gerne welche via Bloglovin und ich denke, wenn man einfach einen ehrlichen Kommentar mit Bezug zum Thema hinterlässt, macht das den Kommentierer mit seinem Blog doch gleich viel interessanter, sodass man evtl. auf den Blog mal vorbeischaut. Eventuell fände ich es noch in Ordnung, wenn man auf einen seiner eigenen Posts hinweist, wenn man zufällig zum gleichen Produkt eine Review verfasst hat oder so. Aber ansonsten müssen solche Kommentare wirklich nicht sein.

Lejamatt Beauty hat gesagt…

In letzter Zeit, so finde ich, es hat wieder sehr zugenommen mit dieser Art von Kommentaren. Kurze Kommentare zum Thema finde ich allerdings in Ordnung. Liebe Grüße Lejamatt

Schminkschnubbel hat gesagt…

Gerade wenn man ein sehr kleiner Blog ist oder noch ganz am Anfang möchte man auf sich aufmerksam machen. Da setzen einige ihren Link, ohne zu wissen dass es eigentlich verpöhnt ist. Kurze, lieblose Kommentare mit dahingeklatschen Link finde ich auch doof, ich habe einen bisher nicht veröffentlicht deswegen. Zum Glück habe ich das Problem nicht, dass das oft passiert.
Wenn jemand auf den Post eingeht und einen netten Kommentar schreibt aus dem ich lesen kann dass ihr mein Blog und was ich schreibe wirklich gefällt, dann toleriere ich das. Ich habe eine ganz, ganz liebe Leserin die ihren Link auch immer hinter die Kommis setzt aber sie schreibt auch wirklich immer ganz lieb, postbezogen und von daher finde ich das auch nicht aufdringlich und gönne ihr jeden Klick.
Was mir echt die Krätze gibt sind diese "folgst du mir, folg ich dir" Kommis...da muss ich mich immer schwer zurückhalten nicht eine saftige Antwort zu schreiben, wenn es denn mal vorkommt. Das ist wirklich Followergier.
Das traurige aber ist, dass die Zeiten in denen man mit seinem blog noch stetig und schnell wachsen konnte vorbei sind. In den FB Gruppen setzen alle ihre Links und kaum einer guckt was dort gepostet wurde. Daher versuche ich immer mal wieder ein bisschen durchzugucken und hab schon den ein oder anderen netten Blog entdeckt. Aber diese Übersättigung an Blogs gerade im Beautybereich führt wohl auch zu dieser Spammerei.
Ich finds super dass du das Thema mal angesprochen hast, ich denke da öfters drüber nach wenn ich das Problem bei anderen sehe. :-)

Luise Röming hat gesagt…

Hallo meine Liebe,

ich sehe es genauso und finde es beispielsweise unmöglich, den Link extra noch einmal zu hinterlassen,obwohl bereits ein Feld dafür vorhanden ist...

LG LU

Mimi im Wunderland hat gesagt…

ich hab leider auch eine, die es einfach nicht lassen kann. ich habe sie letztens auch einfach drauf angeschrieben, denn eigentlich sind ihre Kommentare oft nett, nur eben die Blogwerbung nervt und deswegen schalte ich auch nicht mehr frei. Ich gönne andren ja durchaus ihre Leser, aber ich finde, es gibt genug Plattformen, um seine Werbung zu betreiben.