Montag, 14. Mai 2012

Der dm-Markencheck im ARD

Habt ihr um 20:15h den dm-Markencheck im Ersten gesehen?
 Ich habs mir mal angeschaut, wollte euch davon erzählen :P

dm wurde in vier Kategorien getestet, ich zeige euch den Überblick:

Kundenfang: Gelungen
DM lockt im Gegensatz zu Rossmann und Schlechter die meisten Kunden an, zB durch zufriedenes und freunliches Personal, schöne Athmosphäre, niedrigere Regale und mehr Platz in den Gängen. Kunden fühlen sich wohl beim dm (wer kennt das nicht, auf einmal ist die Zeit weg, wenn man bei dm war ;))
Preisvorteil: Überschätzt
Es wurden die gleichen und vergleichbare Produktkörbe von dm, Rossmann und Schlecker getestet. Schlecher schnitt trotz Angeboten am schlechtesten ab, dm war erst am günstigsten, aber Rossmann hat durch Angebote perislich eingeholt und der Korb war im Endeffekt durch Angebote am günstigsten. Also: Gründsätzlich bei dm kaufen, Angebote aber bei Rossmann
Qualität: Ordentlich
Getestet wurden Pruduktsets von begeisterten Zumba Tänzerinnen :P Unter anderem wurden ein p2 und ein Manhattan Lack vergleichen (ich glaub ich hab beide, den p2 auf jeden Fall und einen ähnlichen von Manhattan. Beim Nagellack waren das Verhältnis ausgeglichen. Bei anderen Produkten (Shampoo, Rasierschaun etc.) waren die Ergebnisse unterschiedlich, mal das Markenprodukt, mal die günstige Hausmarke Balea.
Fairness: Ausbaufähig 
Hier fixierte sich die Reportage auf den Anbau von Palmöl, der für viele Cremes, Kosmetika etc. benötigt wird, nicht der umweltfreundliche Weg, aber der einfachste und günstigste. So bezieht auch dm Produkte von Herstellern, die mit Palmöl produzieren. Palmölplantagen nehmen zB in Indonesien Lebensraum für Menschen und Tiere weg und das gewaltsam.
Fragen bezüglich dieses Themas geht der Gründer von dm geschickt aus dem Weg und der aktuelle Geschäftsführer sagt sogar: "Wir sind ja nicht die einzigen, die das tun." Das ist sehr ernüchternd, aber auch einfach die Wahrheit.
Dazu muss ich aber auch mal was loswerden, mal ganz ehrlich, wenn ich mir selbst an die eigenen Nase packe, dann kaufe ich auch lieber günstige Produkte, als teure Bio-Sachen oder was weiß ich, das kann ich mir auf Dauer einfach nicht leisten. Was sgt ihr dazu?


Hat jemand das auch gesehen und was sagt ihr dazu?

Kommentare:

Cherrii hat gesagt…

klar wollen wir immer billigere produkte haben aber schade ist, dass dadurch so viel zerstört wird .. die ganzen wälder und tiere, finde ich schrecklich :(

craencs hat gesagt…

das finde ich auch, wenn man mal ernst darüber nachdenkt, macht es einen auch betroffen. aber wo anders einkaufen geht man trotzdem nicht, oder?